Zähneknirschen (Bruxismus)

Knischen und Pressen

Das Knirschen und Pressen der Zähne aufeinander, welches tagsüber und nachts auftreten kann, nennt man auch Bruxismus oder Parafunktionen. Die Ursachen dabei sind häufig Stress im beruflichen und/oder privaten Bereich, Schlafstörungen o. ä.. Okklusionsstörungen (Okklusion "Verschließung" = Kontakt zwischen den Zähnen des Ober- und Unterkiefers) sind nach dem derzeitigen Stand des Wissens keine Ursache für Bruxismus. Jedoch kommt es im Laufe der Zeit zu einer verstärkten Abnutzung der Zähne, die Zähne werden immer kürzer. Beschwerden treten dabei selten auf.

Durch langjähriges Knirschen und Pressen, vor allem in Situationen, in denen man die "Zähne zusammenbeißen" muss, verlieren die Patienten viel ihrer Zahnhartsubstanz. Diese zu kurzen Zähne müssen wieder aufgebaut und langfristig stabilisiert werden.

Therapie

Mit einer angepassten Aufbissschiene können Ihre Zähne geschützt werden. Zusätzlich empfehlen wir eine Entspannungstherapie (welche wir aber leider nicht durchführen können ;-) ). Regelmäßige Kontrollen können eine Verschlimmerung der Situation verhindern.

Kosten einer Aufbissschiene

Für die Übertragung Ihrer Zähne in ein künstliches Kiefergelenk (Artikulator) zur individuellen Einstellung Ihrer Schiene kommt eine Zuzahlung auf Sie zu. Die Kosten zur Herstellung der Schiene übernimmt in aller Regel Ihre Krankenversicherung.

Aufbissschiene Aufbissschiene im Mund

Zurück nach oben

© 2019 Dr. S.Quaas Impressum/Datenschutzerklärung